Alle

Wegen der Corona-Lage darf im November weder gespielt noch trainiert werden. Der Verband hat die Spiele gecancelt, die Stadt hat die Hallen für das Training gesperrt. Das ist unerfreulich, aber es ist nachvollziehbar, dass Kontakte soweit wie möglich reduziert werden müssen, um die Welle zu brechen. Hoffen wir, dass es wirkt und es im Dezember mit Basketball weitergehen kann. Abteilungsleiter, T. Reza

Dynamites vs. Haiterbach II 77:70

 

Durch einen 77:70 Heimsieg gegen Haiterbach 2 behalten die Dynamites ihre weiße Weste.

Nach der eher durchschnittlichen Leistung letzte Woche gegen Rottweil und dem deutlichen Sieg der Haiterbacher in Balingen war dem Team von F.Wolf/S.Hahn klar, dass es dieses Spiel einer Leistungssteigerung bedarf.

Wie erwartet versuchten sich die Gäste recht schnell jenseits der 3.Linie und konnten im 1.Viertel von dort direkt 3-mal treffen. Vor allem D.Augustin hielt mit 9 der 18 Dynamites Punkte in diesem Viertel dagegen.

Im 2.Viertel funktionierte dann auch die Zonenverteidigung der Holzgerlinger besser und bis zur Halbzeit konnte so ein kleines Punktepolster erspielt werden (39:33).

Nach dem Wiederanpfiff erwischten die Gäste allerdings den besseren Start und konnten innerhalb 3 Minuten auf 39:39 aufschließen. Eingeleitet von S.Hahn wachten die Dynamites jetzt endlich auf und vor allem J.Schenk drückte dem Spiel nun offensiv seinen Stempel auf. Er erzielte bis Ende des Viertels 13 Punkte. Durch die jetzt bärenstark funktionierende Verteidigung der Dynamites konnte Haiterbach nur noch 5 Punkte erzielen.

Im letzten Viertel wurde dann noch munter durchgewechselt, da die Gäste weiterhin auf ca. 15 Punkte Abstand gehalten werden konnten. Als in den letzten 2 Minuten der Sieg der Dynamites weitgehend in trockenen Tüchern waren durfte auch der erst 18-jährige Neuzugang Marko Grahovac sein Können zeigen.

Alles in allem eine deutliche Leistungssteigerung, die die zahlreichen Zuschauer und Einhaltung der Corona-Hygieneverordnung sehen konnten.

Nächsten Samstag, 10.10.20 spielen die Dynamites im entfernten Konstanz und möchten natürlich weiterhin ungeschlagen bleiben.

Sport verbindet, Sport braucht keine Sprache, Sport ist vielfältig und macht Spaß.  Holzgerlingen möchte mit allen MitbürgerInnen zusammen sporteln und zeigen wie bunt wir sind. Somit laden wir zum 1. Holzgerlinger Sportevent unter dem Motto „So BUNT“ ein.

Rund um die Holzgerlinger Sport- und Kultureinrichtungen starten wir verschiedene sportliche Herausforderungen und Turniere, wie z.B. ein Wasserrutschen-Wettrennen im Freibad oder verschiedene Geschicklichkeit-parcours an verschiedenen Geräten.

Für alle Zuschauer und Fans, sowie Familien und Freunde, die anfeuern und mitfeiern wollen, gibt es vielseitige Spiele und Aktionen für jedes Alter.

Mit erfrischenden Getränken und verschiedenen kulinarischen Angeboten wird für Euer leibliches Wohl gesorgt.

Der Samstagabend startet mit der großen Siegerehrung im W3, bei der es viele Preise zu gewinnen gibt. Jeder Sportler bekommt für die fleißige Teilnahme ein Sport-Event-T-Shirt.

Die drei besten Mannschaften erhalten einen tollen Preis. Die „bunteste“ Mannschaft wird auch prämiert (ausgefallene Teamnamen, Sportoutfits und lustige Fans sind eine Möglichkeit in dieser Kategorie zu punkten).

Anschließend findet eine große Abschlussparty mit DJ Nightro statt.

Facts:

-Wer:  Begrenzt auf 16 Mannschaften. Die Reihenfolge der Anmeldungen zählt.

pro Mannschaft  8-10 Teammitglieder.

- Keine Anmeldegebühr

Mindestalter von 12 Jahren am Sportevent

Wo: Freitag: rund um die Berkenhalle ab 17 Uhr

              Samstag ab 10 Uhr bei gutem Wetter im Stadion und nachmittags im Freibad

                                           Bei schlechtem Wetter in der Grabenrhainhalle und Schönbuchsporthalle

Die sportliche Herausforderungen und Turniere werden von den Holzgerlinger Sportvereinen gestellt.

Tischtennis Schönbuch e.V.

Basketball

W3 Holzgerlingen

HSG Schönbuch

Turnen/Leichtathletik

Fußball

Kiss

Pfadfinder

Tennis

Volleyball

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden- Württemberg.

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anmeldung/ Fragen zum 1. Holzgerlinger Sportevent:

Entweder die folgenden Daten per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden oder den Anmeldebogen im Rathaus Holzgerlingen bei Integrationsmanagerin Anna Sommer (015122158777) abgeben.

Anmeldeschluss ist der 19. Juli.

Teamname:

Name Mannschaftsverantwortliche/r:

Anschrift:

Telefonnummer:

Emailadresse:

Nach dem Abbruch der Saison und der Rückrunde war es nicht leicht für die Mannschaft um Coach Schmeil. Man hat sich intensiv auf die Rückrunde vorbereitet und wollte nochmals Erster werden. Die Hinrunde wurde mit überzeugenden Auftritten auf dem 1. Platz beendet. Doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung, verständlich, da die Gesundheit und Sicherheit vorgeht. Nach einer längeren Pause ging im Sommer der Start in die Vorbereitung los: Landesliga U18! Das erste Saisonziel war erfüllt und ein neues Ziel gesetzt: Eine gute Vorbereitung! Etwas anders wie üblich wurden die Einheiten im Freien absolviert – Kondition, Kraft und Agilität waren angesagt. Alles im Mindestabstand von 1.5 Meter und unter Einhaltung der Corona-Regeln die vom Vorstand vorgegeben wurden. Nach den ersten Lockerungen durch die Landesregierung konnte man Schrittweise auch wieder Spielsysteme und Spielsituationen trainieren. Vor und nach jedem Training wurden die Spielutensilien gründlich desinfiziert, den Spielern Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und auf einen „Corona-Konformen“ Ablauf geachtet. Im Laufe der Saison mussten die Dynamites jedoch mit Abgängen kämpfen, es kamen neue Spieler dazu, die sich schnell integrierten.
 
Am 03.10.2020 war es dann soweit: Heimspiel und der Auftakt in die neue Saison gegen Haiterbach. Gleich zu Beginn erwischte man einen der schwersten Gegner. Die ersten Minuten verliefen etwas holprig und man musste sich erst einmal „akklimatisieren“ -11:23 ging das 1.Viertel an Haiterbach. Mit der Umstellung auf eine Zonenverteidigung fand man besser ins Spiel und ging mit einem 23:41 in die Halbzeitpause. „Die Viertel dauern nun 10 Minuten, daran müssen sich einige Spieler erst gewöhnen“, so Coach Schmeils Fazit nach der ersten Halbzeit im „Neuland“ Landesliga. Die Dynamites verinnerlichten die Halbzeitansprache und erwischten den besseren Start. Man kam nochmal am Gegner ran, tat sich jedoch extrem schwer unterm Korb besser zu verteidigen. „Wir haben viele 2.Chancen zugelassen, weil wir nicht konsequent genug unterm Korb ausgeboxt haben“, so die Erklärung von Coach Schmeil. Nach vorne fehlte am Ende die Durchschlagskraft. Lars Hoffmann und Dogan Baris waren schon mit 4 Fouls in „Foul Trouble“. Coach Schmeils Statement nach dem Spiel: „Das ist ein Lernprozess, Lars und Dogan werden sich in den nächsten Spielen geschickter anstellen – Wir müssen den Jungen Spielern Zeit geben“. 47:70 der Entstand – Leider eine Niederlage zu Beginn. Es war definitiv mehr drin, das Potential wurde in vielen Phasen des Spiels angedeutet. Jetzt gilt es die PS im Training und am Spieltag auf die Straße zu bringen. „Wir haben heute in vielen Situationen Lehrgeld gezahlt –Aber das nehmen wir in Kauf. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht heute zu coachen. Es wächst etwas zusammen und der Teamgeist stimmt“, so das Fazit von Coach Schmeil am Ende des Spiels.
 
Scoring Board der Dynamites:
17 Punkte – Önder Baris
12 Punkte – Dogan Baris
07 Punkte – Lars Hoffmann
06 Punkte – Peter Kushev
03 Punkte – Max Mes

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com