Dynamites vs. Haiterbach II 77:70

 

Durch einen 77:70 Heimsieg gegen Haiterbach 2 behalten die Dynamites ihre weiße Weste.

Nach der eher durchschnittlichen Leistung letzte Woche gegen Rottweil und dem deutlichen Sieg der Haiterbacher in Balingen war dem Team von F.Wolf/S.Hahn klar, dass es dieses Spiel einer Leistungssteigerung bedarf.

Wie erwartet versuchten sich die Gäste recht schnell jenseits der 3.Linie und konnten im 1.Viertel von dort direkt 3-mal treffen. Vor allem D.Augustin hielt mit 9 der 18 Dynamites Punkte in diesem Viertel dagegen.

Im 2.Viertel funktionierte dann auch die Zonenverteidigung der Holzgerlinger besser und bis zur Halbzeit konnte so ein kleines Punktepolster erspielt werden (39:33).

Nach dem Wiederanpfiff erwischten die Gäste allerdings den besseren Start und konnten innerhalb 3 Minuten auf 39:39 aufschließen. Eingeleitet von S.Hahn wachten die Dynamites jetzt endlich auf und vor allem J.Schenk drückte dem Spiel nun offensiv seinen Stempel auf. Er erzielte bis Ende des Viertels 13 Punkte. Durch die jetzt bärenstark funktionierende Verteidigung der Dynamites konnte Haiterbach nur noch 5 Punkte erzielen.

Im letzten Viertel wurde dann noch munter durchgewechselt, da die Gäste weiterhin auf ca. 15 Punkte Abstand gehalten werden konnten. Als in den letzten 2 Minuten der Sieg der Dynamites weitgehend in trockenen Tüchern waren durfte auch der erst 18-jährige Neuzugang Marko Grahovac sein Können zeigen.

Alles in allem eine deutliche Leistungssteigerung, die die zahlreichen Zuschauer und Einhaltung der Corona-Hygieneverordnung sehen konnten.

Nächsten Samstag, 10.10.20 spielen die Dynamites im entfernten Konstanz und möchten natürlich weiterhin ungeschlagen bleiben.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com