In Abwesenheit von Coach C.Reza gewinnen die ersatzweise von S.Hahn gecoachten Holzgerlingen Dynamites das eng umkämpfte Derby gegen Böblingen 3 nach Verlängerung.

Ohne C.Reza (Urlaub), N.Bauer (Urlaub), Daniel Renz (Ausland) und S.Hahn (verletzt) hielt vor allem Top-Scorer J.Schenk sein Team im 1. Viertel im Rennen um 2 wichtige Punkte. Auch die nicht in Topbesetzung angetretenen Gäste aus Böblingen zeigten von Beginn an, dass sie sich für das verlorene Hinspiel (77:82) revanchieren wollten. Somit stand es nach einem offenen Schlagabtausch am Ende des 1.Viertels 14:11 für Holzgerlingen.

Im 2.Viertel zeigten die Dynamites ihr Geschick auch von der 3er Linie. 2x D.Augustin und 1x J.Schenk innerhalb 4 Minuten, sowie 2 gute Aktionen von Center D.Steller sorgten dafür, dass sich die Dynamites bis zur Halbzeit eine 31:20 Führung erspielen konnten.

Nach dem Wiederanpfiff fand Böblingen jetzt ebenfalls Gefallen an Würfen jenseits der 6,75m und netzte gleich 6 mal erfolgreich von dort ein, zum Ärger von Coach S.Hahn. Auch der Wechsel auf eine Man-to-Man-Defense stoppte die Gäste in dieser Phase nicht, so dass es am Ende des 3.Viertels sogar 43:41 gegen die Dynamites stand.

Leider hatten die Böblinger Spieler jetzt derart Feuer von "Down-Town" gefangen, dass sie auch im 4.Viertel munter weiter 3er nahmen und innerhalb der ersten 4 Minuten 4 ihrer 5 Korberfolge von außen erzielten.

Die Dynamites zeigten dann aber endlich, dass sie nicht umsonst auf dem 2. Tabellenplatz stehen und konnten in dieser Schlussphase immer wieder Fouls ziehen und auch besser verteidigen. Zudem steuerte Center M.Carbonara kurz hintereinander 4 wichtige Punkte bei.

Die letzte Aktion der regulären Spielzeit gehörte wieder J.Schenk. Zuvor nur 2 seiner 7 zugesprochenen Freiwürfe verwandelt, traf er jetzt beide und rettete sein Team damit in die Verlängerung.

In diesen 5 zusätzlichen Spielminuten agierten die Dynamites jetzt aber hoch konzentriert, sowohl in der Defense, als auch in der Offensive und erlaubten Böblingen keinen einzigen Punkt mehr! Nachdem Scharfschütze D.Augustin jetzt auch nochmal einen 3er versenkte, war der Sieg für Holzgerlingen in trockenen Tüchern.

Es spielten: Carbonara, E. (10 Punkte/0 Dreier), Kempter, M. (4/0), Lustig, O. (2/0), Schenk, J. (20/2), Steller, D. (10/0), Veit, J. (0/0), Augustin, D. (14/4), Tulke, S. (0/0), Wolf, F. (8/0)

Kommenden Samstag 18 Uhr, müssen die Dynamites nochmal auswärts gegen den bereits feststehenden Meister Kirchentellinfurt antreten.
Eventuell gelingt dann ja ein weiterer Sieg, nach der knappen Niederlage letzte Woche.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com