Dynamites vs. Haiterbach II

Los geht’s! Die Dynamites starten diesen Samstag (28.09.19) vor heimischer Kulissen gegen Haiterbach II in die neue Saison!

Wohin geht die Reise in dieser Saison? Diese Frage stellen sich derzeit die beiden Spielertrainer Christoph Reza und Florian Wolf. Nach der überragenden letzten Saison, in der der Aufstieg nur denkbar knapp verpasst wurde, ist für den Vizemeister einiges anders. Zunächst wird Sebastian Hahn, einer der wichtigsten Dynamites-Akteure, weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Er wird nach seinem Achillessehnenriss noch einige Monate Regeneration benötigen und frühstens in der Rückrunde ins Team zurückkehren. Auch mit Daniel Renz, der derzeit noch studienbedingt im Ausland verweilt, fehlt ein weiterer wichtiger Baustein aus der Vorsaison. Seine Rückkehr ist noch offen. Soweit die negativen Nachrichten. Erfreulich ist, dass das Team in seinem Kern zusammengeblieben ist. Viel Hoffnung setzen die Dynamites dabei in Dominik Steller. Der Center hatte in den beiden letzten Jahren mit enormen Verletzungspech zu kämpfen. Nun scheint er sich stabilisiert zu haben. Wenn er in der Offensive zu alter Stärke und Konstanz zurückfindet, wird er den Topscorer der Dynamites, Julian Schenk, sicherlich optimal ergänzen können.

Zum Team stoßen aber auch vier neue Gesichter. Zunächst ist da Stefan Kraft zu erwähnen, der schon in den Gründungsjahren das Trikot der Dynamites trug. Der Scharfschütze feiert nun sein Comeback im Dynamites-Dress. Mit Philipp Waligora und Stephan Hanek kommen zwei weitere Spieler hinzu, die den Dynamites mehr Breite und Variabilität bescheren sollen. Kurz vor Torschluss entschied sich dann noch Manuel Mayer vom Landesligisten und Nachbarn SV Böblingen das Trikot zu wechseln und sich den Dynamites anzuschließen. Der Center-Spieler hat bereits in der Landesliga bewiesen, dass er unter den Brettern die ersehnte Verstärkung für die Dynamites sein kann. Man darf also durchaus gespannt sein, wohin tatsächlich die Reise geht. Die erste Devise lautet zwar wie jedes Jahr zunächst nichts mit den Abstiegsrängen zu tun zu haben. Es steckt aber definitiv wieder jede Menge Potenzial im Team aus Holzgerlingen. Wichtig wird sein, die „Neuen“ schnellstmöglich zu integrieren. Wenn dies gelingt, ist auch in dieser Saison sicher einiges möglich!

Einen ersten Eindruck gibt’s bereits am nächsten Samstag, den 28.09.2019, um 17.00 Uhr im Dynamites-Dome (Berkensporthalle) zu sehen. Zu Gast ist der KKK Haiterbach II. Bereits seit vielen Jahren ein echter Klassiker! Die Dynamites freuen sich auf lautstarke Unterstützung Ihrer treuen Fans!

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com